Ohne Mama, ohne Papa

Heute haben wir uns mit Leonas Patin Melanie und Marcel getroffen. Die beiden wollten zum ersten Mal Leona samt Bruder in der Kasseler City rumführen. Micha und ich hatten kinderfreie Zeit, blieben aber in der Nähe. Es hat uns ja schon überrascht, dass David einfach so mitgeht; mit Leona war es ja ein einfaches Spiel, da sie im Kinderwagen saß *hihi*
Die ersten paar Minuten hab ich immer geguckt wo mein Handy ist, ob es die richtige Lautstärke hat, etc. Schon schlimm. Dann ist mir aber auf gefallen, dass ich gar kein Geld mehr auf meiner Karte hab Meine Hoffnung war dann, dass Melanie sich einfach melden wird. Immerhin hatten beide weder einen Mittagsschlaf gemacht noch hatten sie mal kurz im Auto geknackt. Und David hatte den Auftrag zu laufen, was er ja nicht sooo wirklich gerne macht. Nach fast 2 Stunden hab ich dann einfach mal bei Mel angerufen und gefragt, ob alles klar ist und wo sie denn grade stecken. Weit von uns waren sie nicht.
Beim Treffen war das Mäuschen schon voll am Träumen. Sie hat mich überhaupt nicht gesehen, selbst als ich direkt vor ihr stand. David hat gleich von seinem Luftballon erzählt, den Melanie David geschenkt bekommen hat. Unsere Mäuse waren wohl pflegeleicht, David musste nur einmal auf Toilette und die beiden Betreuungspersonen waren auch kein nervliches Wrack. Somit war der Testlauf ein voller Erfolg
Habt herzlichen Dank ihr beiden! *dicke Knuddler*

5.9.09 19:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen